Logo Abwasserwerk

Abwasserwerk
der Stadt Coesfeld

Logo Stadt Coesfeld

Abwasser bleibt vom Preis her stabil
Gebühren beschlossen/ Hochwasserschutz

-ugo- Coesfeld. Wenn etwas nicht teurer wird, ist das doch auch schon eine gute Nachricht. So geschieht es bei den Gebühren für Schmutz- und Niederschlagswasser, abfließender Regen also, der über Pflasterflächen in die Kanäle gelangt. Schmutzwasser kostet demnach im kommenden Jahr weiterhin 1,96 Euro pro Kubikmeter. Niederschlagswasser schlägt mit 0,56 Euro pro Kubikmeter zu Buche. Damit stimmte der Werksausschuss in seiner jüngsten Sitzung einhellig der Empfehlung der Werksleitung zu.

ImWerksausschuss war der Leiter des Abwasserwerks, Rolf Hackling, auch auf die geplanten Projekte im kommenden Jahr eingegangen. Dabei kündigte er an, dass im Frühjahr das geplante Regenwasser- Rückhaltebecken am Kalksbecker Bach gebaut werde. Es wird mit rund 8000 Kubikmetern Fassungsvermögen in etwa so groß sein wie das wenige Meter entfernte Becken bei Weiling.

Hackling betonte, dass nach der Fertigstellung der Bereich am Tüskenbach hochwassersicher sei. Das Ergebnis hätten entsprechende Computersimulationen des beauftragten Planungsbüros ergeben. Demnach sei die Gefahr von Rückstaus und folgenden Überflutungen gebannt.

Hackling gegenüber der AZ: "Damit ist dieser Bereich nun auch endlich für ein so genanntes 100-jähriges Regenereignis ausgelegt." Will sagen: Die Anlagen können soviel Oberflächenwasser aufnehmen, wie laut Berechnungen nur bei Extremregenfällen auftreten, die rein statistisch gesehen nur alle 100 Jahre einmal vorkommen.

... zurück